Finissage zur Ausstellung am 13. November 2011

Auf den ersten Blick, rein äußerlich betrachtet, haben die Bilder aus der Reihe „the beauty of ruins“  von Jörg Rüger und die Sängerin Alda Fontes nichts gemeinsam. Es ist die Musik, die die Gemeinschaft herstellt und damit für die Finissage zur Ausstellung wie geschaffen scheint. In leisen, sehr differenzierten und sinnlichen Tönen vermittelt die Musik eine Stimmung, wie sie manch eine(r) auch beim Betrachten der Bilder verspürt, einen kraftvollen Ausdruck, eine sehnsuchtsvolle Tiefe. In beiden Fällen ist es sehr lohnend, die Vielschichtigkeit zu erforschen und auf die vielen kleinen Einzelheiten zu achten, genauso, wie man einfach auch nur die von den Bildern oder der Musik ausgehende Stimmung auf sich wirken lassen kann. So stellt der Auftritt von Alda Fontes einen gelungenen Abschluss der Ausstellung dar.
 
Die Finissage findet am 13. November 2011, ab 19:30 Uhr, in der Rote Beete, Gleditschstraße 71, 10781 Berlin, statt.
 
absatz weiß
At first glance, Jörg Rüger’s photo series “the beauty of ruins” may not have an apparent connection with aldaland’s jazz trio. And yet, the sound of ageless music wrapped in the warmth of a voice that seems to come from another time, does seem to echo the places in the photos. In quiet, sophisticated sensual tones, the music evokes a certain mood, a certain deep longing that connects the past with the beauty of present ruins. In both music and image, it is worthwhile to experience the nuances, follow the sounds and get lost in the rooms of another time. Or just come, take one last look at the photos and simply enjoy the evening in good company, while aldaland’s jazz trio lends a finishing note to  “the beauty of ruins” exhibition.
 
 The closing event will take place on 13th November 2011, 7:30 p.m., at the „Rote Beete“, Gleditschstraße 71, 10781 Berlin.
 
 More information about Alda Fontes and her music can be found here .
absatz weiß 

Kommentieren ist momentan nicht möglich.