siebenbürgen / transsylvania

verbotsschild

 

Siebenbürgen zu besuchen heißt auch eine Zeitreise zu unternehmen. Vieles von dem, was dort noch zu sehen ist, ist bei uns längst verschwunden. Das betrifft vor allem die ländlichen Bereiche und weniger die Städte. Sofort fallen einem die Pferdefuhrwerke auf, oder die vielen Schäfer und Kuhhirten mit ihren Herden. Auffallend sind auch die vielen wild lebenden Hunde. Die Landschaft und die vielen kleinen Orte sind einfach wunderschön und vermitteln einen Eindruck, wie das Leben vor vielen Jahren – auch hier – gewesen sein muss. Von den Veränderungen erfährt man erst, wenn man mit den (freundlichen und offenen) Leuten ins Gespräch kommt. Am ehesten sieht man die Veränderungen noch in den Städten wie Sibiu oder Brasov, wo sehr viele Mühe und Geld in den Erhalt der historischen Stadtzentren gesteckt wird.

Doch schauen Sie selbst, die Bilder finden Sie hier.

Wenn Ihnen das gefällt und Sie auch bei Facebook aktiv sind, dann zeigen Sie doch hier, dass Ihnen meine Bilder gefallen und liken meine Seite!

 

To visit Transylvania also means to do a time travel. There can be seen many things, which are her already gone, particularly at the rural areas and less in the cities. It doesn’t take a long time to notice the horse-drawn vehicles , the shepherds and the cowboys with their herds. And one notices the many wild living dogs everywhere. The landscape and the many small villages are just nice and they give you an impression of life how it should have been many years before. To find out something about the changes you have to get in contact with the people (who are very friendly and open). The changes you can see most likely in the cities like Sibiu or Brasov, where they make an effort to keep the historic cities.

Here you can get an impression, what I’m talking about.

If you like my website and you have a Facebook account, then like my page  to receive updates of new content added to my website.

 

Kommentieren ist momentan nicht möglich.