Alte Pracht in der Warteschleife

treppe

Wenn man das Gebäude von außen betrachtet, dann macht es gar nicht den Eindruck, dass es eigentlich schon seit Jahren ungenutzt ist und leer steht. Aber das liegt wohl daran, dass es mitten in der Berliner City liegt und zudem gut gesichert ist. So fehlen die äußerlichen Attribute eines typischen Lost Places, Graffiti und eingeschlagene Scheiben und Türen. Wenn man dann jedoch genauer hinschaut, dann verraten die in den Regenrinnen wachsenden Bäumchen und die blinden Fenster doch, dass es sich um einen verlassenen Ort handelt.

Erst Bank, dann Ministerium, zum Schluss profanes Verwaltungsgebäude, wartet es heute auf eine neue Nutzung. Schön, dass ich vorher Gelegenheit hatte, es im Wartestand zu fotografieren.

Doch schauen Sie selbst, hier geht es zu den Bildern.

 

When you watch this building, you don’t guess, that it isn’t used for years and that it’s standing empty. But this is maybe because it’s in the middle of Berlin and it is well protected, too. I think, that’s why you don’t find the typical attributes of an abandoned place, graffiti, broken windows and doors. But if you look a little bit closer, than you can find the typical signs as “blind” windows and small trees growing on the roof and you see, that it is a lost place.

At first built and used as a bank, than ministry and finally simple administration building, now it’s waiting of a new purpose. I’m happy that I had the opportunity to take pictures.

Here you can find the pictures.

1 Kommentar zu „Alte Pracht in der Warteschleife“

  • Hallo Werner,

    Ein wunderbarer Eintritt in eine verlassene Welt. Die nachfolgenden Bilder sind ebenfalls absolut sehenswert.
    Viele Grüße Jürgen

Kommentieren